Impressum:

Droßel & Leitzke
Rechtsanwälte und Notar
Hans Hermann Droßel Rechtsanwalt und Notar
Detmar Leitzke Rechtsanwalt und Notar a.D.


Die Anwaltssozietät ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

Kontaktdaten:

Anschrift:

Porschestraße 66
38440 Wolfsburg

Telefon:

+49 5361 890248-0

Fax:

+495361980248-11

Verantwortlicher / Verantwortliche für journalistisch-redaktionelle Texte:

Hans Hermann Droßel


Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten:

Dennis Hartung, hmkDaten-System-Technik GmbH

e-mail : datenschutz@hmk-gmbh.de
Adresse : Marie-Jahn-Straße 18, 30177 Hannover

Tel.: 0511 62627930


Rechtsanwalt / Rechtsanwältin:

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Rechtsanwalt / Rechtsanwältin wurde verliehen in der Bundesrepublik Deutschland (Niedersachsen).

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig

Anschrift:

Lessingplatz 1
38100 Braunschweig

Telefon:

0531/123350

Fax:

0531/1233566


Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden berufsrechtlichen Regelungen:

  1. Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  2. Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA)
  3. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer eingesehen werden.  Diese finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de).         

Notar / Notarin:

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Notar / Notarin wurde verliehen in der Bundesrepublik Deutschland (Niedersachsen). 

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Landgerichtspräsident des Landgerichts Braunschweig

Münzstraße 17

38100 Braunschweig

 

Zuständige Notarkammer:

Notarkammer Braunschweig

Anschrift:

Lessingplatz 1
38100 Braunschweig

Telefon:

0531/1233480

Fax:

0531/1233485


Der Berufsstand der Notare unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden berufsrechtlichen Regelungen:

  1. Bundesnotarordnung (BNotO)
  2. Beurkundungsgesetz (BeurkG)
  3. Dienstordnung für Notare (DONot)
  4. Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG)
  5. Richtlinien der Notarkammern
  6. Europäischer Kodex des notariellen Standesrechts

Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der zuständigen Notarkammer eingesehen werden. Diese finden Sie auch auf der Homepage der Bundesnotarkammer (www.bnotk.de).         

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung:

Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Datenschutz­erklärung

Wir sind uns darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir möchten Sie deshalb mit dieser Datenschutzerklärung über unsere Maßnahmen zum Datenschutz in Kenntnis setzen.

I. Datenerfassung auf unserer Webseite

Erfassung von Daten

Sie können unsere Online-Präsentation grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer persönlichen Daten nutzen. Durch das Aufrufen unserer Website werden auf den Servern unseres technischen Dienstanbieters Content Management AG (www.web4business.de) oder dessen Geschäftspartnern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, wie der Name Ihres Internetserviceproviders, die Website, von der aus Sie uns besuchen, die Websites, die Sie bei uns besuchen und Ihre IP-Adresse. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung zulassen, allerdings findet von uns diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung statt. Sie können zu statistischen Zwecken ausgewertet werden, wobei der einzelne Benutzer jedoch anonym bleibt. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden. Unser Internetauftritt integriert Inhalte anderer Anbieter. Dies können reine Content-Elemente (z.B. Nachrichten, Neuigkeiten) aber auch Widgets (Funktionen wie z.B. Wetternachrichten) sein. Aus technischen Gründen erfolgt dies, indem diese Inhalte vom Browser von anderen Servern geladen werden. In diesem Zusammenhang wird die aktuell von Ihrem Browser verwendete IP übermittelt.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, z.B. im Rahmen einer Registrierung, durch das Ausfüllen von Formularen oder das Versenden von E-Mails, im Rahmen der Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen, Anfragen oder Anforderung von Material oder im Mitgliederbereich zur Verfügung stellen. Die Datenbank und ihre Inhalte bleiben bei uns und unserem technischen Dienstanbieter. Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder von uns beauftragten Personen Dritten zur Verfügung gestellt, es sei denn, dass hierzu Ihr Einverständnis oder eine behördliche Anordnung vorliegt.

Verwendungszwecke

Die von Ihnen erfassten persönlichen Daten werden wir nur dazu verwenden, Ihnen die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen, oder aber zu anderen Zwecken, für die Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, sofern keine anderslautenden gesetzlichen Verpflichtungen bestehen.

Zugriffs- und Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, alle auf Ihre Person bezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, zu überprüfen und zu berichtigen, wenn sie Ihrer Meinung nach veraltet oder unrichtig sind. Hierzu genügt eine E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Recht auf Widerruf

Sie sind berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt eine E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Aufbewahrung von Daten (Data Retention)

Wir speichern personenbezogene Daten so lange, wie es nötig ist, um eine Dienstleistung auszuführen, die Sie gewünscht oder zu der Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, sofern keine anderslautenden gesetzlichen Verpflichtungen bestehen wie zum Beispiel bei laufenden Gerichtsverfahren.

Einsatz von Cookies

In einigen Bereichen der Website werden sogenannte Cookies eingesetzt, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies aber auch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. Sofern Cookies nicht nur für die Dauer der jeweiligen Sitzung gespeichert und danach automatisiert gelöscht werden, sondern längerfristig auf Ihrem Rechner abgelegt werden sollen, werden Sie beim Setzen eines solchen Cookies unterrichtet.

Sicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

Kinder

Der Schutz der Privatsphäre von Kindern ist ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund erheben, verarbeiten und nutzen wir auf unserer Webseite keine Informationen von Personen, von denen uns bekannt ist, dass sie unter 13 Jahre alt sind, ohne zuvor die nachprüfbare Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters eingeholt zu haben. Auf Anfrage können die gesetzlichen Vertreter die von ihrem Kind gegebenen Informationen einsehen bzw. verlangen, dass sie gelöscht werden.

Kontaktformular

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Kontaktanfrage z.B. mittels eines Kontaktformulars zur Verfügung stellen, werden nur für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme und für die damit verbundene technische Administration verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht. Ihre personenbezogenen Daten werden auch ohne Ihren Widerruf gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder Sie die hier erteilte Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Dies geschieht auch, wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Anpassungen

Die ständige Entwicklung des Internets macht von Zeit zu Zeit Anpassungen unserer Datenschutzerklärung erforderlich. Wir behalten uns vor, jederzeit entsprechende Änderungen vorzunehmen.


Kundenenkartei und eMail-Korrespondenz

Wir verarbeiten Ihre Daten in einer Kundenkartei zum Zwecke vertraglicher oder vorvertraglicher Korrespondenz. Ohne diese Kontaktmöglichkeiten ist ein Zustandekommen oder Weiterführen eines Vertrags nicht möglich.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dieser erlaubt die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages, sowie vorvertraglicher Maßnahmen.

Empfänger Ihrer Daten sind Mitarbeiter der Anwältssozietät Droßel & Leitzke,
Rechtsanwälte und Notar. Verarbeitet werden Kontaktdaten wie Name, Adresse Telefonnummer, eMail-Adresse, Position, Unternehmen ect.. Eine Übermittlung der Daten in einen Drittstaat findet nicht statt.

Die Daten werden nach Vertragsende oder Nichtzustandekommen eines Vertrags gelöscht. Sind die Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen aufzubewahren, werden sie nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht.

Daten im Bewerbungsprozess

Zweck der Verarbeitung der Daten ist die Durchführung des Bewerbungsprozesses. (Rechtsgrundlage: vorvertragliche Maßnahme, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Insofern wir in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts), ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Zur Durchführung des Bewerbungsprozesses verwenden wir die von Ihnen bereitgestellten Daten aus Bewerbungsunterlagen sowie weiterführende Informationen aus der telefonischen, schriftlichen und persönlichen Kommunikation in folgenden Kategorien: Name, Kontaktdaten, Geburtsdaten, Informationen zum Werdegang sowie zu Qualifikationen, Zeugnisse, Zertifikate, Sprachkenntnisse, finanzielle Vorstellungen, Informationen zur Verfügbarkeit und Reisebereitschaft sowie fachliche und persönliche Interessen im Zusammenhang mit der in Betracht kommenden Stelle(n).

Bitte beachten Sie, dass insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse oder die von Ihnen zu Zwecken der Bewerbung überlassenen weiteren Daten regelmäßig auch Angaben über besonders sensible Daten enthalten können.

Wir empfehlen Ihnen dringend, keinerlei Angaben zu folgenden besonders

sensiblen Bereichen zu machen:

•                 • rassische oder ethnische Herkunft,

•                 • politische Meinungen,

•                 • religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen,

•                 • Zugehörigkeit in einer Gewerkschaft oder politischen Partei,

•                 • körperliche oder geistige Gesundheit,

•                 • Sexualleben oder der sexuellen Orientierung.

Falls die eingereichten Bewerbungsunterlagen solche besonders sensiblen Daten enthalten, werden Ihre eingereichten Daten umgehend gelöscht. Bitte beachten Sie, dass die Verarbeitung Ihrer Daten für die Durchführung des Bewerbungsprozesses dann nicht mehr möglich ist.

Von Ihnen dennoch übermittelte Gesundheitsdaten verarbeiten wir ausschließlich, wenn diese für den Bewerbungsprozess relevant sind.

Kategorien von Empfängern Ihrer Daten sind interne Stellen zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und Durchführung des Bewerbungsprozesses.

Daten, die wir zur Durchführung des Bewerbungsprozesses benötigen, werden 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses gelöscht. Sind die Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen (zum Beispiel Dokumentationspflichten des Steuerrechts bei Erstattung von Fahrtkosten: zehn Jahre) aufzubewahren, werden sie nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht.

Betroffenenrechte

Werden auf Ihre Person bezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO. Als Betroffenem stehen Ihnen in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten die nachfolgenden Rechte zu. Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich unter den oben angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Dies umfasst die in Art. 15 DSGVO dargestellten Pflichtinformationen. Sie haben das Recht auf, die unverzügliche Berichtigung falscher sowie die Vervollständigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO). Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, wenn keine Rechtsgrundlage mehr für die Verarbeitung vorliegt. Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 18 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere auf Ihren Wunsch hin statt einer Löschung der Daten. Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln (Art. 20 DSGVO).

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Die in Niedersachsen zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen:

Barbara Thiel, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover

Telefon. +49 (0511) 120 45 00

Telefax: +49 (0511) 120 45 99


II. Datenerfassung in notariellen Angelegenheiten

Informationen zum Datenschutz des Notars Hans Hermann Droßel mit dem Amtssitz in Wolfsburg

Wer ist verantwortlich, an wen können Sie sich wenden?

Sie können sich für alle Datenschutzanfragen an uns oder an meinen Datenschutzbeauftragten wenden, und zwar wie folgt:

 

 

Verantwortlicher

Datenschutzbeauftragter



Anschrift

Hans HermannDroßel

Rechtsanwalt und Notar

Porschestraße   66

38440   Wolfsburg

Dennis Hartung,

hmkDaten-System-Technik  GmbH

Marie-Jahn-Straße 18,

30177 Hannover

Telefon

+49(0)536189024820

+49(0)511 62627930

Telefax

+49(0)536189024822

+49(0)511 62627945

E-Mail

kanzlei@drossel-leitzke.de

 

datenschutz@hmk-gmbh.de

 

 

Welche Daten verarbeiten wir und woher kommen die Daten?

  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen selbst oder von Ihnen beauftragten Dritten (z. B. Rechtsanwalt, Steuerberater, Makler, Kreditinstitut) erhalten, wie z. B,
  • Daten zur Person, z. B, Vor- und Zuname, Geburtsdatum und Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand; im Einzelfall Ihre Geburtenregisternummer;
  • Daten zur Kontaktaufnahme, wie z. B. postalische Anschrift, Telefon- und Fax-Nummern, E-Mail- Adresse;
  • bei Grundstücksverträgen Ihre steuerliche Identifikations-Nummer;
  • in bestimmten Fällen, z. B, bei Eheverträgen, Testamenten, Erbverträgen oder Adoptionen, auch Daten zu Ihrer familiären Situation und zu Ihren Vermögenswerten sowie ggf. Angaben zur Ihrer Ge­sundheit oder andere sensible Daten, z. B. weil diese zur Dokumentation Ihrer Geschäftsfähigkeit dienen;
  • in bestimmten Fällen auch Daten aus Ihren Rechtsbeziehungen mit Dritten wie z. B. Aktenzeichen oder Darlehens- oder Konto-Nummern bei Kreditinstituten.
  • Außerdem verarbeiten wir Daten aus öffentlichen Registern, z. B, Grundbuch, Handels- und Vereinsregis­tern.

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Als Notare sind wir Träger eines öffentlichen Amtes. Unsere Amtstätigkeit erfolgt in Wahrnehmung einer Aufgabe, die im Interesse der Allgemeinheit an einer geordneten vorsorgenden Rechtspflege und damit im öffentlichen Interesse liegt, und in Ausübung öffentlicher Gewalt (Art. 6 Abs, 1 S. 1 Buchstabe e der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)).

Ihre Daten werden ausschließlich verarbeitet, um die von Ihnen und ggf. weiteren an einem Geschäft beteiligten Personen begehrte notarielle Tätigkeit entsprechend unseren Amtspflichten durchzuführen, also etwa zur Erstellung von Urkundsentwürfen, zur Beurkundung und dem Vollzug von Urkundsgeschäften oder zur Durchführung von Beratungen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt daher immer nur aufgrund der für uns geltenden berufs- und verfahrensrechtlichen Bestimmungen, die sich im Wesentlichen aus der Bundesnotarordnung und dem Beurkundungsgesetz ergeben. Aus diesen Bestimmungen ergibt sich für uns zugleich auch die rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung der erfor­derlichen Daten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c DS-GVO). Eine Nichtbereitstellung der von uns bei Ihnen angeforderten Daten würde daher dazu führen, dass wir die (weitere) Durchführung des Amtsgeschäfts ablehnen müssten.

An wen geben wir Daten weiter?

Als Notare unterliegen wir einer gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht, Diese Verschwiegenheitspflicht gilt auch für alle meine Mitarbeiter und sonst von uns Beauftragten. Wir dürfen Ihre Daten daher nur weitergeben, wenn und soweit wir dazu im Einzelfall verpflichtet sind, z, B. aufgrund von Mitteilungspflichten gegenüber der Finanzverwaltung, oder an öffentliche Register wie Grundbuchamt, Handels- oder Vereinsregister, Zentrales Testamentsregister, Vorsorgeregister, Gerichte wie Nachlass-, Betreuungs- oder Familiengericht oder Behörden. Im Rahmen der Standes- und Dienst­aufsicht sind wir unter Umständen auch zur Erteilung von Auskünften an die Notarkammer oder unsere Dienstaufsichtsbehörde verpflichtet, die wiederum einer amtlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen. Ansonsten werden Ihre Daten nur weitergegeben, wenn wir hierzu aufgrund von Ihnen abgegebener Erklärungen verpflichtet sind oder Sie die Weitergabe beantragt haben.

 

Werden Daten an Drittländer übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer erfolgt nur auf besonderen Antrag von Ihnen oder wenn und soweit ein Urkundsbeteiligter in einem Drittland ansässig ist.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ich verarbeite und speichere Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen meiner gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Nach § 5 Abs. 4 Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DÖNot) gelten für die Aufbewahrung von notariellen Unterlagen folgende Aufbewahrungsfristen:

  • Urkundenrolle, Erbvertragsverzeichnis, Namensverzeichnis zur Urkundenrolle und Urkundensamm­lung einschließlich der gesondert aufbewahrten Erbverträge (§ 18 Abs. 4 DONot): 100 Jahre.
  • Verwahrungsbuch, Massenbuch, Namenverzeichnis zum Massenbuch, Anderkontenliste, Generalak­ten: 30 Jahre.
  • Nebenakten: 7 Jahre; der Notar kann spätestens bei der letzten inhaltlichen Bearbeitung schriftlich eine längere Aufbewahrungsfrist bestimmen, z. B. bei Verfügungen von Todes wegen oder im Falle der Regressgefahr; die Bestimmung kann auch generell für einzelne Arten von Rechtsgeschäften wie z. B. für Verfügungen von Todes wegen, getroffen werden.
  • Nach Ablauf der Speicherfristen werden Ihre Daten gelöscht bzw, die Papierunterlagen vernichtet, sofern wir nicht nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c DS-GVO aufgrund von Steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus Handelsgesetzbuch, Strafgesetzbuch, Geldwäsche­gesetz oder der Abgabenordnung) sowie berufsrechtlicher Vorschriften zum Zweck der Kollisionsprüfung zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht:

  • Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, wenn ja, zu welchen Zwecken wir die Daten und welche Kategorien von personenbezogenen Daten wir verarbei­ten, an wen die Daten ggf. weitergeleitet wurden, wie lange die Daten ggf. gespeichert werden sollen und welche Rechte Ihnen zustehen,
  • unzutreffende, Sie betreffende personenbezogene Daten, die bei uns gespeichert werden, berichti­gen zu lassen. Ebenso haben Sie das Recht, einen bei uns gespeicherten unvollständigen Datensatz von uns ergänzen zu lassen.
  • Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern ein gesetzlich vor­gesehener Grund zur Löschung vorliegt (vgl. Art. 17 DS-GVO) und die Verarbeitung Ihrer Daten nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder aus anderen vorrangigen Gründen im Sinne der DS-GVO geboten ist.
  • von uns zu verlangen, dass wir Ihre Daten nur noch eingeschränkt, z, B. zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses, verarbeiten, während wir beispielsweise Ihren Anspruch auf Berichtigung oder Widerspruch prüfen, oder ggf. wenn wir Ihren Löschungsanspruch ablehnen (vgl. Art. 18 DS-GVO).
  • der Verarbeitung zu widersprechen, sofern diese erforderlich ist, damit wir unsere im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben wahrnehmen oder unser öffentliches Amt ausüben können, wenn Gründe für den Widerspruch vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
  • sich mit einer datenschutzrechtlichen Beschwerde an die Aufsichtsbehörden zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Barbara Thiel, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover
Telefon: +49 (0511) 120 45 00
Telefax: +49 (0511) 120 45 99
E-Mail:
poststelle@lfd.niedersachsen.de

Die Beschwerde kann unabhängig von der Zuständigkeit bei jeder Aufsichtsbehörde erhoben werden.

 

 

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherungen für Detmar Leitzke besteht bei der Zurich Insurance plc, Solmsstraße 27 - 37, 60486 Frankfurt am Main.

Die Haftpflichtversicherungen für Hans Hermann Droßel besteht bei der Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft, 10900 Berlin.

Räumlicher Geltungsbereich: im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum